SV

Die SV ist die politische Vertretung der Schüler*innen der Bertolt-Brecht-Schule. Ihr Vorstand wird zum Anfang jedes Jahres basisdemokratisch gewählt. Zusätzlich wählt jeder Tutorenkurs zwei Tutorensprecher*innen, die den Kurs im Schüler*innenrat vertreten und die dort erhaltenen Informationen an ihren Tutorenkurs weitergeben.

Die SV der Bertolt-Brecht-Schule setzt sich für ein angenehmes, kommunikatives Schulklima ohne Militarismus und Menschenfeindlichkeit wie zum Beispiel Sexismus, Antisemitismus, Rassismus, Homophobie und Faschismus ein.

Grundsätzlich ist jede*r Schüler*in in der SV willkommen und eingeladen, sich an jeglichen Projekten zu beteiligen. Ziel ist keine hierarchische, sondern eine gleichberechtigte Zusammenarbeit. Die SV ist offen für Projektvorschläge.

Die SV setzt sich dafür ein, dass die Interaktionen zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen durch Kooperation und nicht durch Konfrontation erfolgen.

Zur Konfliktlösung bietet die SV im SV-Raum und im Sekretariat zwei Bögen an, die genutzt werden können, um Probleme anzusprechen. Am einfachsten ist es, sich bei Wünschen und Fragen direkt an Mitglieder der SV zu wenden.

Informationen zu aktuellen Projekten finden sich auf der Facebook-Seite der SV.

Zudem betreibt die SV an der Bertolt-Brecht-Schule Darmstadt einen Info- mit Briefkasten gegenüber dem Lehrer*innenzimmer und einen SV-Raum (1.37).


Max R. P. Grossmann war von 2011 bis 2014 Schüler der Bertolt-Brecht-Schule und Beisitzer der SV. Die hier zur Verfügung gestellte Rede hielt er bei der Verleihung der Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife am Freitag, den 27. Juni 2014.

In der nachdenklichen Ansprache an die Anwesenden bezieht er sich auf die gesellschaftliche Verantwortung der Abiturientinnen und Abiturienten und den Wunsch des Gesetzgebers, mit öffentlichen Schulen und einem höheren Grad der Bildung Sinn für Mündigkeit und Freiheit herzustellen. Als ausschlaggebend für die Bildung an der Bertolt-Brecht-Schule stellt er die Ablehnung totalitärer Herrschaft heraus.

Er appelliert an die ehemaligen Schülerinnen und Schüler, eine genuine Entscheidung für den weiteren Lebensweg zu treffen und an ihre Eltern, diese Entscheidung zu akzeptieren und sie darin zu unterstützen.

Die Rede der Abiturverleihung als PDF zum Download >>>>

Zur Facebook-Seite der SV >>>>