SCHULSTART

Liebe Schulgemeinde, liebe Leserin, lieber Leser,

diese Broschüre soll ein kleiner Leitfaden sein, um sich als „Neue“ oder „Neuer“ in der Bertolt-Brecht-Schule besser zurechtzufinden, aber auch um „alten Hasen“ als Nachschlagewerk zu dienen.

Nach allgemeinen Informationen zu den Zielsetzungen unserer Schule wird in einer Zusammenstellung zur Unterrichtsstruktur in den einzelnen Jahrgangsstufen der Weg zum Abitur erläutert (Versetzungsbestimmungen, Beleg- und Einbringverpflichtung von Kursen, Abiturberechnungen und Klausurregelungen). Ab 1. Hj. 2009 gilt die neue OAVO (Oberstufen- und Abiturverordnung), erstes Abitur danach im Jahr 2012.

Einen besonders breiten Raum nehmen die Hinweise zu Studienfahrten ein. (Ab Seite 10)
Hier finden sich für viele Situationen Vordrucke und Informationen. Wir legen insbesondere Wert auf einen Unterrichtsbezug der Fahrten und auf eine Kommunikation des Verhaltenscodexes. Studienfahrten bedürfen der Genehmigung durch die Schulleitung. Bitte beachten:

•     Macht eine ordentliche Fahrtauschreibung wie unter Punkt c) genannt
•     Lasst Euch zur eigenen Sicherheit Formular d) unterschreiben
•     Besprecht den Verhaltenscodex und lasst ihn zur eigenen Sicherheit unterschreiben
•     Lasst Euch unbedingt die Fahrt oder die Tagesunternehmungen von der
Schulleitung genehmigen! (Formblatt e),f)

Im Folgenden wird die Struktur der Bertolt-Brecht-Schule vorgestellt: Der Geschäftsverteilungsplan der Schulleitung, die Ansprechpersonen für einzelne Aufgabenbereiche und die Lage der Räume.

Ausführlich dargestellt mit Bildern ist das Kollegium, die Sekretärinnen und der Hausmeister. Die Kürzel der Kolleg/innen sind ebenso wie ihre Fächerkombinationen und Aufgabenbereiche angegeben.

Weitere Hinweise zu den unterschiedlichsten Themenbereichen sind anschließend zusammengestellt, einige davon sind noch nicht ausgeführt und werden im Laufe der Zeit diese Broschüre ergänzen.

Wir wünschen Ihnen / Euch / Dir einen guten Start an unserer Schule und bitten darum, bei Fragen, Anregungen, Aufregungen usw. bei uns „unten“ vorbeizuschauen. Es gilt das „Prinzip der offenen Tür“, was heißen soll, dass die Mitglieder der Schulleitung, der erweiterten Schulleitung und das Sekretariat immer ansprechbar sind, wenn die Türen offen stehen (und oft auch, wenn das nicht der Fall ist).

Darmstadt, den 15.09.2010

Mehr Informationen hier zum Runterladen als PDF