Brecht
Geschichtswerkstatt

Wie spannend können Dokumente sein? Welche Details verbergen Archivalien? Diese Fragen motivieren Schüler*innen der Q2 sich in der BrechtGeschichtswerkstatt zu engagieren und an Originaldokumenten zu arbeiten.

Momentan beschäftigt sich die BrechtGeschichtswerkstatt mit den Deportationen jüdischer Buergern im Jahre 1941, die während eines Zwangsarbeitseinsatzes von einem städtischen Aufseher erpresst wurden. Wir möchten Struktur und Umstände des folgenden Strafprozesses aufzeigen, Täterhandeln  benennen, vor allem aber an die Biografien und Leidenswege der Betroffenen und ihrer Familien erinnern.

>>>> Darmstädter Biografien 1933-1945: Ausstellungsbeiträge von Schüler*innen im RP 2019 (PDF)

>>>> Darmstädter Biografien 1933-1945: Recherche 2019-21 (PDF)

>>>> Projektbeschreibung (PDF)