Infobrief 02 / 2016

info-brief-2016

Liebe Ehemalige und Freunde der BBS,
ein unruhiges und beunruhigendes Jahr geht zu Ende. Hatten wir nicht Nationalismus für überwunden geglaubt und Populismus als vernachlässigbare Erscheinung fern von uns erachtet? Wir mussten uns eines Schlechteren belehren lassen. Und woraus sollen wir Hoffnung schöpfen für 2017? Vielleicht ein wenig aus der Präsidentenwahl in Österreich.
Umso wichtiger ist es Aufgabe von Schule aufzuklären, historische und gesellschaftliche Zusammenhänge korrekt zu erarbeiten, zu Engagement zu ermutigen, sachliche Auseinandersetzung und Toleranz zu fördern und damit hohle Heilversprechen zu entlarven.

Wir fühlen und trauern mit unserem ehemaligen Schulleiter Fritz Deppert und seiner Familie. Seine Frau Gabriella ist im September nach langer Krankheit und trotzdem überraschend gestorben ist. Mutig und voller Hoffnung hat sie bis zuletzt gegen ihre Krankheit gekämpft. Ihr Leben lang engagierte sie sich gesellschaftlich vielfältig mit nimmermüdem Einsatz und ausgeprägtem Organisationsgeschick, u.a. in und für die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Ihre Aufmerksamkeit galt aber auch dem Leben und den Geschehnissen an der BBS, nicht nur in den langen Jahren der Schulleiterschaft von Fritz Deppert. In den Anfangsjahren der Schule unterrichtete Gabriella aushilfsweise kurzfristig ihre Fächer Englisch und Französisch.

Gabriela und Fritz Deppert 20012 

Die vielen Ungewissheiten und Veränderungen allein auf räumlicher Seite sind eine Ursache dafür, dass finanzielle Unterstützungen des Fördervereins im letzten Halbjahr kaum in Anspruch genommen wurden. Das wird sich ändern, z.B. wenn der jetzt endlich genehmigte Wasserspender installiert ist, dessen Finanzierung der laufenden Kosten (Wartung und Ausstattung mit Kartuschen), wie schon mitgeteilt, der Förderverein übernehmen wird. Wir leisten damit dauerhaft sicher einen Beitrag zum Wohlbefinden der “aktiven Brechtler”. Gewünscht sind im Moment außerdem seitens der Schule weitere Sitzwürfel, wenn sich nach Schließung des Altbaus im noch als Durchgang genutzten Raum eine gute Aufenthaltsmöglichkeit für die Schülerschaft ergibt.

Hier ist der vollständige Text als PDF >>>>


Einladung zur Mitgliederversammlung des
Vereins der Ehemaligen, Freunde und Förderer der Bertolt-Brecht-Schule,
am 24.02.2017 um 19.00 Uhr
im Naturwissenschaftlichen-Trakt (Neubau links vom alten Hauptgebäude)
im Erdgeschoss, Raum 0.67 der Bertolt-Brecht-Schule ein.
Im Anschluss findet das alljährliche Ehemaligentreffen in der Aula der BBS statt.

Die Einladung zur Mitgliederversammlung als PDF >>>>