Förderverein

info-brief-2019

ZZZ-rainer-petri-klein

Rainer Petri

INFOBRIEF 2 / 2019

Liebe Ehemalige und Freunde der BBS!

was bleibt ihm anderes übrig, auch dieses Jahr geht in wenigen Tagen zu Ende. Es wird wieder das eine oder andere Zurückdenken geben. Jeder wird seine persönliche Bilanz ziehen. Ich hoffe und wünsche allen, dass dabei viel Erfreuliches zu finden ist, für das man dankbar sein kann.
Siglinde Lischka hat am 31.07.2019 ihre 12-jährige, verdienstvolle Tätigkeit als Schulleiterin beendet. Nach 42 Jahren Tätigkeit an der Bertolt-Brecht-Schule in vielen Funktionen hat sie der Schule den Rücken kehren dürfen. Das ist schon eine wesentliche Zäsur in ihrem Leben, aber auch für die Schulgemeinde insgesamt.

Was heute gar nicht mehr selbstverständlich ist, ohne Vakanz ist seit dem 01.08.2019 Sebastian Franke als neuer Schulleiter der BBS tätig. Dafür darf man sich bei den auswählenden und die Stelle besetzenden Behörden bedanken.

Es ist Sebastian Franke zu wünschen, dass er an und mit der Brechtschule ein eigenes Wohlfühlen und die Erfüllung vieler seiner Vorstellungen erleben wird, wie es seinen Amts-Vorgängern und seiner Vorgängerin gegeben war.

Rainer Petri.Vorsitzender des Fördervereins

>>>> Zum Infobrief 2019 – 2

 



Sebastian Franke, Schulleiter an der Bertolt-Brecht-Schule seit 1. August 2019, stellt sich vor…


Der Förderverein der Schule ist der “Verein der Ehemaligen der Bertolt-Brecht-Schule e.V. Darmstadt.

Ziel des Vereins ist es, allen Ehemaligen und aktuellen „Brechtlern“ eine Plattform zu bieten, die es ermöglicht, die Identifikation und die Verbindung mit ihrer Schule zu gewährleisten bzw. zu erhalten.

Zweck des Vereins ist auch die Förderung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Bertolt-Brecht-Schule. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch Geld- und Sachspenden sowie die unmittelbare Bereitstellung von Lehr- und Lernmitteln über die Verpflichtung des Schulträgers hinaus.

Um dies zu erreichen, erhoffen wir uns natürlich möglichst viele Mitglieder im Förderverein. Dabei waren wir bisher als „junge“ Schule zugegebener Maßen noch nicht sehr erfolgreich. Nach 30 Jahren jährlich ca. 170 Abiturienten und einem auch nicht gerade kleinem Kollegium sind ca. 200 Mitglieder doch ein reichlich kleines Häufchen standhafter „Brechtler“. Du kannst das sofort mit einem Mitgliedsantrag verbessern!!!


Der Förderverein vergibt auch jedes Jahr an Schülerinnen und Schüler, die sich um das Schulklima besonders verdient gemacht haben, die BBS-Schulringe.

Idee und Entwurf des BBS-Schulrings sind vom ehemaligen Brechtschüler Martin Wentz (Abitur-Jahrgang 1977). Als Goldschmied hat er auch die Anfertigung übernommen und stellt diese zu Selbstkosten dem Verein der Ehemaligen zur Verfügung.

Der Ring ist auch von Abiturienten käuflich zu erwerben. Auf Wunsch wird der jeweilige Abitur-Jahrgang zusätzlich eingraviert. Die Ringgröße kann bei S. Lutz-Koch in der Schule gemessen werden.

So nun zum zweifelsfrei größten Erfolg des Fördervereins: Das Ehemaligentreffen. Es findet jedes Jahr immer am letzten Freitag im Februar im Neuen Foyer ab 20:00 Uhr statt.

Ich bin nun seit 1982 an der BBS und habe bisher kein Ehemaligentreffen erlebt, das nicht zu einem komplett gefüllten Neuen Foyer – allen wohl besser vertraut als Schülercafé – geführt hätte.

Da unsere Schule auch allmählich in die Jahre kommt, nutzen sowohl Ehemalige wie auch pensionierte Kollegen diesen Abend Jahr für Jahr zum angeregten Plausch und neuestem Informationsaustausch. Die aktuelle Schülercafé-Mannschaft sorgt natürlich auch immer dafür, dass die Kehlen bei der intensiven Kommunikation nicht austrocknen.


Und hier jetzt noch einige Texte, die Ihr runterladen könnt um die Mitgliedschaft im Förderverein verwirklichen!

—->>> Beitrittserklärung zum Ehemaligenverein 2019

—->>> Bank-Einzugs-Formular

—->>> Die Satzung

BBS e.V. / Der aktuelle Vorstand

Vorsitzender: Rainer Petri
Stellvertreter: Bernhard Schütz
Referat “Verwaltung”: Michael Nees
Referat “Zusammenarbeit mit Schulleitung”: David Ederberg
Referat “Öffentlichkeitsarbeit”: Michael Jung
Beisitzer: Mario Laumann und Volker Andrae