Erinnerungskultur

Zur Erinnerung an die Juden und Sinti, die 1942 / 1943 von Darmstadt aus in die Vernichtungslager deportiert wurden, entstand 2004 das DENKZEICHEN GÜTERBAHNHOF  in der Bismarckstraße / Ecke Kirschenallee am ehemaligen Güterbahnhof.

Freight_Station_Monument

Entworfen wurde das DENKZEICHEN von dem Künstlerpaar Ritula Fränkel und Nicholas Morris. Von einem Prellbock führen Eisenbahnschienen zu einem Glaskubus. Im Inneren des Kubus befinden sich Glasscherben, auf denen 450 Namen graviert sind, stellvertretend für 3.400 Menschen aus Darmstadt und der Region, die von diesem Ort aus in die Konzentrationslager Osteuropas gebracht wurden.

Weitere Informationen finden sie auf www.denkzeichen-gueterbahnhof.de


Hier spricht Nicholas Morris über das DENKZEICHEN