Daniel Neumann / Brechtschüler Abi 1992


Daniel Neumann studierte nach seinem Abitur von 1993 bis 1998 Rechtswissenschaften an der Universität Mainz und arbeitete nach seinem Rechtsreferendariat vom Jahr 2000 bis 2003 als Wertpapiermanager und Börsenhändler, seit 2004 als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main. Seit 2003 ist er im Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen tätig, seit 2006 ist er Direktor des Verbandes.

Das klingt alles nach einer erfolgreichen Schulkarriere: mitnichten! Der Weg war steinig wie er in diesem Interview hier berichtet.