Jöran Landschoff im Interview mit Susanna Zielke und Rainer Lind


Jöran Landschoff promoviert in der Germanistischen Linguistik an der Universität Heidelberg und befasst sich mit sozialen und politischen Dimensionen von Sprache, weshalb er sich auch mit den Problemen unserer Gesellschaft auseinandersetzen muss.

2018 veröffentlichte er zusammen mit Sven Bloching (ebenfalls an der Universität Heidelberg) einen Artikel zum zu zweifelhaftem Ruhm gekommenen Album „Jung Brutal Gutaussehend 3“ von Farid Bang und Kollegah einen Artikel im Sprachreport >>>>

Die beiden Rapper hatten im selben Jahr den Echo-Preis verliehen bekommen, woraufhin andere Künstler eine Debatte lostraten, weil das Album antisemitische Inhalte verbreite. Der Echo wird seitdem nicht mehr verliehen. Das Album strotzt allerdings auch von Gewaltverherrlichung, Frauenfeindlichkeit und Testosteron:

Quarantäne | Ein Foto-Projekt des Q2 LK KUNST PT

Hygiene, Abstand, Isolation, Einsamkeit, das sind einige der Schlagworte, die plötzlich im Frühjahr 2020 unser Leben in Quarantäne bestimmen sollen. Während des Corona-Lockdowns ab März 2020 haben sich die Schüler*innen des Kunst-LKs fotografisch mit ihrer eigenen Quarantäne-Situation auseinandergesetzt: In Langzeit-Foto-Dokumentationen, in Form von fotografischen Inszenierungen und Montagen, und schließlich in Plakaten.

Die Plakatserien zum Thema Quarantäne wurden in unterschiedlicher Formatierung entwickelt, von denen hier in Foto-Galerie 1 einige der Varianten in Quadrat-Form zu sehen sind

Foto-Galerie 1 | Quarantäne-Plakate

 

Auswahl der Quarantäne-Langzeit-Dokumentationen sind in der Foto-Galerie 2 zu sehen // Inszenierte Qurantäne-Fotografien und daraus entstandene Montagen werden in Foto-Galerie 3 gezeigt. >>>>

Brecht Schülerlyrik // Preisträger 2020: Hannes Müller

 

“Ich wünschte ich könnte meine unkomprimierten Gedanken teilen
Sie würden zum Leben reichen
Ich müsste mich nicht zwischen dem Überleben und meinem Verstand entscheiden
Meinen Willen nicht prostituieren
Und den gesellschaftlichen Zwängen unterliegen”

Hannes Müller (1. Preisträger) hat fünf Gedichte eingereicht, die er extra für den Wettbewerb verfasste. Wieso ihn während der Corona-Zeit Lyrik begleitete und zum Analogen zurückführte, verrät er in seinem Interview.

Mehr Informationen zum Lyrikwettbewerb hier >>>>>

Grußwort des Bürgermeisters der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Rafael Reißer zum Lyrikwettbewerb >>>>>

ANNE FRANK TAG 2020 „FREIHEIT“

anne_frank2

Anne Frank in der 5. Klasse der Montessori-Schule in Amsterdam, 1940. © Fotosammlung Anne Frank Haus

Zum Gedenken an Anne Frank findet alljährlich der „Anne Frank Tag“ an ihrem Geburtstag, dem 12. Juni, statt. In diesem Jahr beteiligt sich die Bertolt-Brecht-Schule, wie bundesweit rund 340 Schulen, an dem bundesweiten Aktionstag „gegen Antisemitismus und Rassismus. Schulen für Demokratie.“ (Link einfügen: Mehr zum Anne Frank Tag 2020 „Freiheit“)

Weitere Informationen >>>>

Link zur Webseite // Anne Frank Tag // Freiheit

Jürgen Wuchner


Am 1. Mai starb der Kontrabassist Jürgen Wuchner. Mit Jürgen verlor die hessische Jazzszene einen wichtigen Impulsgeber. In Zusammenarbeit mit Uli Partheil eröffnete er im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule eine Jazz & Popschool. In der Brecht-Schule arbeitete er einige Jahre mit der Jazz AG zusammen und führte mit ihr anspruchsvolle Konzerte durch. Er initiierte die Darmstädter Jazz Conceptions und führte sie mit Uli Partheil durch bald zwei Jahrzehnte und war als Ansprechpartner immer präsent, wenn sich jemand für den Jazz entschieden hatte und in der Szene Fuß zu fassen suchte. Er hinterlässt eine Lücke.

Mehr über Jürgen >>>> Biografien.Video

Erinnerung an Orte der Gewalt und Vernichtung

 

Erinnerung an die Orte der Gewalt und Vernichtung: In diesem Video berichten Schüler*innen über ihren Besuch von Gedenkstätten in Kaunas/Litauen und Dachau (2017) Auch Emil Mangelsdorff kommt zu Wort. Er erzählt, wie er als Schulkind Massenveranstaltungen der Nationalsozialisten besuchen musste und so die Inszenierung und Ästhetisierung der Gewalt erlebte.

Weitere Video-Berichte der BRECHT GESCHICHTSWERKSTATT >>>>>

Die Bertolt-Brecht-Darmstadt kooperiert mit der Geschichtswerstatt Darmstadt.

Logo_Geschichtswerkstatt

Frank Schuster Journalist


Frank Schuster hat für die Frankfurter Rundschau,  das Darmstädter Echo und andere Tageszeitungen und Zeitschriften gearbeitet. Aktuell ist er Redakteur beim Magzin “Öko Test” in Frankfurt.

Daniel Neumann / Brechtschüler Abi 1992


Daniel Neumann studierte nach seinem Abitur von 1993 bis 1998 Rechtswissenschaften an der Universität Mainz und arbeitete nach seinem Rechtsreferendariat vom Jahr 2000 bis 2003 als Wertpapiermanager und Börsenhändler, seit 2004 als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main. Seit 2003 ist er im Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen tätig, seit 2006 ist er Direktor des Verbandes.

Das klingt alles nach einer erfolgreichen Schulkarriere: mitnichten! Der Weg war steinig wie er in diesem Interview hier berichtet.

Nicole Frölich / Brechtschülerin 1984


Nicole Frölich ist Bereichsleiterin der Wohnungsnotfallhilfe in Darmstadt, Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen. Kürzlich beantwortete sie uns die Frage danach, wie obdachlose Menschen in Zeiten von Corona zurecht kommen.

Fabian Lau / Brechtschüler 1979


Fabian wechselt 2013 seine Bühne: Die Intensivstation ist so ziemlich das Gegenteil von einer Kabarettbühne – mit allen Gleichklängen, die Gegensätze eben mit sich bringen: Hier wie da ist Konzentration gefragt, der Blick fürs Wesentliche und hier wie da sieht man auch viel Elend. Und dann gilt: Es besser machen! (fabianlau.de)

Mehr über Fabian >>>>

 

Prof. Dr. Euler


Prof. Dr. Peter Euler. Professor für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften an der Technische Universität Darmstadt, In diesem Interview spricht er über Kompetenzen als Lernziele in der Schule.

Mehr von Prof. Dr. Peter Euler >>>>

Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend


Viele nutzen den jetzigen “shut down” auch dazu, sich Gedanken darüber zu machen, ob das Zusammenleben und Wirtschaften nach Corona so weitergehen kann wie bisher. Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend hat im Januar, hier in der Brechtschule im Videointerview, eine nachdenkenswerte Position vertreten.

Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend, Vorstand der HEAG Holding AG und Honorarprofessor am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Darmstadt.

Das Interview führten: Nils Noä, Lemmi Karnob, >>> Rainer Lind

Laura


Laura. Abitur 2019, Mitinitiatorin von “Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage” berichtet über ihren Studienaufenthalt in Kanada. Ihren kritischen Blick aus Schüler.Innenvertretungszeiten hat sie sich bewahrt.

 

Preisverleihung: Junger Lyrikpreis 2020

12. Mai 2020 – 16 Uhr – Stadtbibliothek Darmstadt

Du hast mitgemacht beim Jungen Lyrikpreis 2020, dem Lyrikwettbewerb für Oberstufenschüler*innen aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg? Du hast ein, zwei, drei, vier oder fünf Gedichte eingereicht? Dann bist du eine oder einer der 18 Autor*innen, die auf die Preisverleihung gespannt sein dürfen.

Die Jury wird in den nächsten Wochen die Texte lesen und diskutieren, welche Gedichte prämiert werden. Wir sind auf ihre Entscheidung gespannt! Die Preisträger*innen werden natürlich erst am Tag der Preisverleihung bekannt gegeben. Deshalb ist Dienstag, der 12. Mai 2020, ein ganz wichtiges Datum für alle Autor*innen, ihre Freunde und Familien.
Wir freuen uns mit euch auf den professioniellen Vortrag der prämierten Gedichte, die Laudatio der Jury, das musikalische Begleitprogramm und natürlich alle literaturbegeisterten Gäste.

lyrikpreis

Der Junge Lyrikpreis Darmstadt – nicht nur für Schüler*innen der Brecht!

Schockier‘ deine Lehrer und schreib ein Gedicht! … oder zwei oder drei…
Mach mit beim Jungen Lyrikpreis 2020, dem Lyrikwettbewerb für Oberstufenschüler*innen aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Weitere Informationen >>>>

Dr. Markus Hoschek, Vorstand HEAG Holding


Markus Hoschek kam im Januar 2020 nochmal in der Brecht vorbei. Die HEAG übernimmt seit 2009 jedes Jahr die Patenschaft für eine Schule und gewährt damit Praxis-Einblicke in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

2017 / 2018 war die Brechtschule an der Reihe. Susanna Zielke, Nils Noä und  Rainer Lind sprechen hier in diesem Video mit Dr. Markus Hoschek über Energie, Umwelt und vieles mehr.

Weitere Interviews zum Thema Umwelt >>>>

Klaus Peter Schellhaas, Landrat


Klaus Peter Schellhaas, Brechtsschüler der ersten Stunde und heute Landrat. In diesem Interview (2017), ist auch die Rede von Demonkratie,  und davon, dass die Brechtschule seit ihrer Gründung sehr viel Wert darauf legt, Demokratie zu lehren und zu verstehen. Lernen und Demokratie sind untrennbar miteinander verknüpft.