Brecht Schülerlyrik

Der Junge Lyrikpreis Darmstadt – nicht nur für Schüler*innen der Brecht!
Der Junge Lyrikpreis Darmstadt – keine Erfindung der Brecht!
Der Junge Lyrikpreis Darmstadt – nicht nur an der Brecht präsent!  

Schockier‘ deine Lehrer und schreib ein Gedicht! … oder zwei oder drei…
Mach mit beim Jungen Lyrikpreis 2020, dem Lyrikwettbewerb für Oberstufenschüler*innen aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.

schockierdeineLehrer

Wie du mitmachen kannst?
Schicke bis zu fünf Gedichte am besten per E-Mail (als pdf-Anhang) an Lyrikwettbewerb@brechtschule.info.

Vergiss vor lauter Lyrik die Formalia nicht! Notiere auf jede Seite Name, Adresse, Schule und dein Alter! Achte auf den Einsendeschluss! Spätestens am 1.März 2020 müssen die Gedichte eingegangen sein.

Worauf solltest du noch achten?
Deine Gedichte dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein!
Du bist zwischen 15 und 23 Jahren alt und besuchst die Oberstufe an einer Darmstädter Schule oder einer Schule des Landkreises!

Und so geht es mit deinen Gedichten weiter!
Die Gedichte, die uns bis 1. März 2020 per Mail erreicht haben, geben wir an eine unabhängige Fachjury weiter. Zeitgenössische Autoren übernehmen die Jury und treffen die Entscheidung, wessen Gedichte prämiert werden.
Wer aber zu den drei Preisträger*innen gehört, wird erst während der Preisverleihung im Mai bekanntgegeben. Hierzu werden alle jungen Lyriker*innen zeitnah eingeladen! Also denkt an eure Adressen! Die Preisverleihung findet dieses Jahr nochmal im Rahmen der Reihe „Huch ein Buch“ in der Stadtbibliothek statt.


Maren Schäfer (Preisträgerin 2018) hat sich beim Wettbewerb „Schreib dich auf die Bühne!“ (Staatstheater Darmstadt) auf den ersten Platz geschrieben.

Die Preisträger*innen erwartet eine Textwerkstatt, Literatur-Veranstaltungen oder Buchgeschenke. Prämierte Gedichte werden über die Stadtbibliothek und die Homepage der Brechtschule veröffentlicht.

Und ein Dank geht an alle, die den Lyrikwettbewerb finanziell oder durch Engagement fördern, unterstützen und so ermöglichen: (in alphabetischer Reihung): Centralstation, Veranstaltungsreihe „Huch ein Buch“, Sparkasse Darmstadt-Dieburg, Stadt Darmstadt, Stadtbibliothek, städtisches Schulamt, Unabhängige Buchhandlungen Darmstadt.
Unser ganz besonderer Dank geht an Art Veder, der seit Jahren den Gedichten eine Stimme gibt und die Preisverleihung stets zu einem eindrucksvollen literarischen Hörerlebnis macht. In diesem Jahr freuen wir uns besonders über die großzügige Unterstützung des Rotary Clubs Darmstadt.